Airrohr CLI – Luftdaten.info im Terminal

Standard

Auch ich habe ein so genanntes Airrohr an der Hausfassade hängen und unterstütze das Luftdaten.info Projekt des Ok Lab Stuttgart mit meinen Sensorwerten.
Natürlich wäre es praktisch schnell die Temperatur oder Feinstaubbelastung des eigenen Sensors zu sehen und daher habe ich mir ein Bash Skript dafür geschrieben.

Airrohr CLI unter Debian Stretch

Dank der Luftdaten.info API war dies auch kein unlösbares Problem und die ersten Werte waren in meinem Terminal zu sehen.

Airrohr an Fassade

Irgendwann wollte ich dann aber doch mehr Einstellungsmöglichkeiten und so ist es doch zu einem interessanten Projekt geworden.

Airrohr-CLI auf Github

Das aktuelle Skript kann die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und natürlich die Feinstaubwerte anzeigen. Über eine Konfigurationsdatei kann man definieren welche Werte einen interessieren, welches Trennzeichen zwischen den Ausgaben angezeigt wird und welche Farbe Text und Hintergrund haben sollen.

Beim ersten Start gibt es ein interaktives Menu welches nach den erforderlichen Sensor IDs fragt. Um auf ein anderes Airrohr zu wechseln, kann man die IDs in der Config ändern oder das Skript mit der -c Option starten. Zusätzlich ist eine Hilfe mit den üblichen Optionen zu erreichen.

Vielleicht habt ihr ja Spaß an dem Projekt. Ich denke über die Zeit werden noch zusätzliche Funktionen folgen.

Eine Bauanleitung für das Airrohr findet ihr auf Luftdaten.info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.